-----Meisterschaftsstand 2024   ---   Boxer Trainingsrennen Oschersleben 24.5 - 26.5.2024 Zeitplan   ---   Kalenderimportdatei Boxercuptermine 2024    ---   Die Seite für den BMW Boxercup: www.bmwboxercup.eu   ---   Anmeldung Boxercup Newsletter   ---   Boxercup auf Facebook: Fanseite

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
R.I.P. Jürgen QJP
#1
Oben
Liebe Boxer Gemeinde,
voller Trauer muss ich Euch vom Tod unseres Freundes und BoxerRacers Jürgen QJP berichten.
Er hat viel für die Boxer getan und erreicht, lasst uns ein eherenvolles Andenken bewahren.


Hier nochmal den dpa-Bericht:

"Die drei am 18. Juli bei einem Absturz in Tirol getöteten Insassen eines Flugzeugs sind identifiziert. Es handelt sich dabei um den 56 Jahre alten Piloten aus dem Kreis Esslingen sowie um zwei 72 und 57 Jahre alte Männer aus dem Kreis Schwäbisch Hall.

Esslingen/Leutasch - Der Pilot, der das Kleinflugzeug geflogen hat, das Mitte Juli in den Tiroler Alpen bei Leutasch (Österreich) abgestürzt ist, hat im Landkreis Esslingen gelebt. Das berichtet die Deutsche Presseagentur, die sich auf eine Mitteilung der Tiroler Landespolizeidirektion beruft. Demnach sind die drei Opfer, die bei dem Unglück ums Leben kamen, inzwischen identifiziert. Neben dem 56 Jahre alten Piloten handelt es sich um einen 72-jährigen Geschäftsführer einer Firma aus Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) und einen 57-jährigen Mitarbeiter des Unternehmens, die als einzige Passagiere an Bord der viersitzigen Maschine des Typs Cirrus SR 22 waren.

An Felswand zerschellt

Das Flugzeug war im italienischen Montichiari, gestartet und hatte Schwäbisch Hall zum Ziel. Die Maschine zerschellte am Donnerstag, 18. Juli, um etwa 17.30 Uhr in einer Höhe von circa 2300 Metern an einer Felswand, ging sofort in Flammen auf und brannte komplett aus. Die Unglücksstelle liegt oberhalb der Meilerhütte in der Nähe der Grenze zum Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Nach bisherigen Erkenntnissen habe sich der Pilot nicht an die vorgegebene Flugroute gehalten. Dem Vernehmen nach habe das Flugzeug wegen Gegenwinds an Höhe verloren. Der Pilot habe damit keine Chance gehabt, das knapp 3000 Meter hohe Wettersteingebirge zu überfliegen. Das Wetter sei zum Zeitpunkt des Absturzes gut gewesen. „Wäre er auf Kurs geblieben, hätte er in Tirol in der vorgegebenen Höhe von 5500 Fuß sicher passieren können“, zitierten österreichische Zeitungen einen Experten einer Luftfahrtbehörde. Doch seien die Ermittlungen zu den Hintergründen des Absturzes noch nicht abgeschlossen.




DNA-Abgleich zur Identifizierung der Opfer

Die drei Leichen konnten zunächst nicht zweifelsfrei identifiziert werden. Erst ein DNA-Abgleich ergab, dass es sich dabei um die drei 56, 57 und 72 Jahre alten Männer handelt."


-------------------------------------------------------
Zitieren
#2
Oben
So oft haben wir uns durchgeschlagen,
ja, auch ohne nach dem Risiko zu fragen.
Mit der kleinen Echo vollbeladen über die Alpen,
war so ein Risiko und es war Dir bestimmt voll bewusst, da mitzufliegen.
Viel zu jung und viel zu früh hast Du uns jetzt verlassen.
Wir gehen unseren Weg weiter in Trauer, aber unsere Welt ist nicht mehr die selbe.

Wir vermissen Dich, alter Freund. Ruhe in Frieden.



[Bild: 2qkuona.jpg]


-------------------------------------------------------
Zitieren
#3
Oben
..................


-------------------------------------------------------
Zitieren
#4
Oben
Das ist unfassbar... Ruhe in Friedem


-------------------------------------------------------
Zitieren
#5
Oben
Das darf doch nicht wahr sein. Ruhe in Frieden


-------------------------------------------------------
Zitieren
#6
Oben
Ich kann es fast nicht glauben, er hat sogar noch ein Foto vor dem Abflug mit Finger hoch gepostet in FB.

Servus Jürgen, lass es dir gut gehen wo du jetzt bist, BMW Fahrer kommen fast alle in den Himmel, du bist einer davon.

Jonny


-------------------------------------------------------
Jonny´s Homepage
Eine Kuh macht muh, viele Kühe machen Mühe :peit:
Zitieren
#7
Oben
Ja fürchterlich tragisch ich habe ihn 3 Wochen vor seinem Tod kennen gelernt, da war er bei mir. Und eine Woche später haben wir uns noch einmal in Garmisch getroffen es war ein schöner Abend.
Schade es war eine zu kurze Bekanntschaft.
Ruhe in Frieden


-------------------------------------------------------
Zitieren
#8
Oben
Ein schreckliches Unglück. Ruhe in Frieden!


-------------------------------------------------------
Gerhard OnW
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 5 Gast/Gäste
BMW Boxercup Sponsoren 2024

Hotel Pachmair | wendepunkte | STOFFart | Spenglerei Albertshofer | Zimmerei Grimm | Hydraulik Service Fenz | FTS Staplerservice | Pro CNC | BTC Beschichtungstechnik | Karosserie Schling | Liebfart Industriedienstleistungen | Hamburger GmbH Beton und Stahlbetonbau | Winkelmann Werkzeuge | ASID Schönbrunner | Hebebühnen Puchheim | GM GmbH Kunststoffe, Gummi | WMH Motorräder | Autohaus Weeber | LVM Versicherung Bethke | Gebr. Thiemt | Küchenzentrum Klettner | Privatbrauerei Barre | Logex |