-----Meisterschaftsstand 2024   ---   Boxercup Rennen 3+4 Brünn 14.6. - 16.6.2024 Zeitplan   ---   Kalenderimportdatei Boxercuptermine 2024    ---   Die Seite für den BMW Boxercup: www.bmwboxercup.eu   ---   Anmeldung Boxercup Newsletter   ---   Boxercup auf Facebook: Fanseite

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
1000 km von Hockenheim 19.04.14
#1
Oben
Am Samstag sind wir als Zuschauer zu den 1000 km von Hockenheim gefahren, der Start wurde aufgrund der Wetterlage auf 11:45 Uhr verschoben.

Leider gabs wieder Stürze, die für 2 mit Krankenhaus endete, einer wurde mit dem Hubschrauber abgeholt

Highlight war für uns dieses Jahr die KTM Superduke R,
die Motor haben gehalten, es gab so gesehen keine technischen Probleme

die Meisten können sich an dieses Video erinnern:
https://www.youtube.com/watch?v=voj0DorPsr4

Jeremy Mcwilliams, Nordire, ehemaliger MotoGP-Racer, GP-Sieger und beteiligt bei der Entwicklung der SD 1290, ist gestern mitgefahren.

Die beste Zeit der SD mit 1:47.728 ist mit Sicherheit er gefahren, es war immer deutlich zu sehen, wenn er drauf saß.

[Bild: wl41o3.jpg]


Der Jeremy hatte auch einen Ausflug ins Kiesbett,
dabei hat er Heck und den Akra zerstör! Schön, wenn dann ein KTM - Mann dabei ist, der die Kiste aufmacht, einen neuen Akra und ein Heck rausholt, und einfach austauscht :mrgreen:

Das Drehmoment der KTM war bei dem Jeremy deutlich zu sehen, wenn er aus der Opelkurve raus auf die Zielgerade ist, die SD hat meistens trotzt Traktionskontrolle geschwänzelt. Ingesamt sehr gute Show von den KTM Beast Boys, wenn es auch nur für den 8. Platz gereicht hat.


Die KTM Real Boys waren deutlich langsamer, und vom Sound und allem, würde ich mal einfach behaupten, dass die SD vom Jeremy ein Werksrenner ist, wie der aus der Opelkurve rausgehämmert ist, das war schon beeindruckend. Thomas Kuttruf. PR Manager bei KTM ist auch im Team mitgefahren, also schon ein Werksteam, und bestimmt ein Werks-Mapping auf der SD. Der Kuttruf ist wohl 2002 auch beim Boxercup mitgefahren.

Da hätte ich gern Wunderlich mit der Piranha im Vergleich dazu gesehen.

Aber man hat auch gesehen, dass die KTM den Fahrer doch ziemlich in der Sitzposition fixiert,
und die Schräglage war geringer als bei den Superbikes. Aber die Leistung der "Werks-KTM" ist mit Sicherheit vorhanden, aber natürlich hat denen auf der Parabolica die Höchstgeschwindigkeit gefehlt.

Falls jemand hofft, dass die alten BMW- Cracks an so eine Zeit von der SD rankommen könnten, 2007 sind Markus Barth und Jürgen Fuchs mit der HP2 Sport gefahren, und die Zeit von Jürgen Fuchs war 1:52.509,
das wird wohl noch der Boxer-Rekord auf dem HHR sein

AlexQ12 ist wohl mal 1:54,484 beim TLR -Quali in 2010 gefahren. danach kommt Rika mit 1:54,664.

Paolo, Tom Auer, Sory oder Lenzer könnten wohl mal an der 1:50 kratzen, wenn der Jonny und der Rika sie jagen Big Grin

Onno Bitter auf BMW S 1000RR hat mit seinem Team die 1000 km gewonnen.


-------------------------------------------------------
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste
BMW Boxercup Sponsoren 2024

Hotel Pachmair | wendepunkte | STOFFart | Spenglerei Albertshofer | Zimmerei Grimm | Hydraulik Service Fenz | FTS Staplerservice | Pro CNC | BTC Beschichtungstechnik | Karosserie Schling | Liebfart Industriedienstleistungen | Hamburger GmbH Beton und Stahlbetonbau | Winkelmann Werkzeuge | ASID Schönbrunner | Hebebühnen Puchheim | GM GmbH Kunststoffe, Gummi | WMH Motorräder | Autohaus Weeber | LVM Versicherung Bethke | Gebr. Thiemt | Küchenzentrum Klettner | Privatbrauerei Barre | Logex |